Archaeobiocenter - Zentrum Archäobiologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wissenschaftliche Vorträge und Poster mit Abstracts

2015

  • G. Grupe. „Perspektiven von Isotopiekartierungen und Migrationsstudien anhand bioarchäologischer Funde. Das interdisziplinäre Projekt „Transalpine Mobilität und Kulturtransfer“. Reihe „Kulturlandschaften, Landschaftsentwicklung, Migration“ des Deutschen Bergbau-Museums und des Instituts für Archäologische Wissenschaften der Ruhr-Universität. Bochum, 10. Feb. 2015. 
  • G. Grupe. „Aktuelle Forschungsergebnisse aus der Prähistorischen Anthropologie“. Ärztefortbildung. Rotkreuz-Klinikum München, 17. März 2015. 
  • G. Grupe. „Das interdisziplinäre Projekt „Transalpine Mobilität und Kulturtransfer“. Isotopiekartierungen und Migrationsstudien anhand bioarchäologischer Funde“. Arbeitskreis Neolithikum/Bronzezeit der Österreichischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte. Wien, Österreich, 26. März 2015. 
  • G. Grupe. „Transalpine Mobilität und Kulturtransfer – neue Wege der Isotopiekartierung“. Tag der offenen Tür der Fakultät für Biologie. München, 9. Juni 2015. 
  • G. Grupe. „Panel presentation: Across the Alps in Prehistory. Innovative methods for migration research by stable isotope analysis of cremated skeletal finds“. 11. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie e.V. München, 15.–18. Sep. 2015. 
  • G. Grupe. „Isotopic mapping and migration research based on bioarchaeological finds: The interdisciplinary project “Transalpine Mobility and Culture Transfer”“. International Congress of the SFB 1070 “RessourcenKulturen”. Tübingen, 16.–19. Nov. 2015. 
  • F. Hoffmann. „Nubien und Nubier in ägyptischen Texten“. Thementag Sudan. München, 25. Apr. 2015. 
  • F. Hoffmann. „Die Pflanze ”Großer Nil”“. 35. Treffen des Arbeitskreises Alte Medizin. Mainz, 20. Juni 2015. 
  • F. Hoffmann. „Aspekte von Wirksamkeit in ägyptischen Heiltexten“. Wirksamkeit von Heilbehandlungen in den Medizinalsystemen des Alten Orients und Ägyptens. Heidelberg, 12. Okt. 2015. 
  • U. Kelp und W.-R. Teegen. „Erforschung des hellenistischen Bestattungswesens in Pergamon und benachbarten Städten der Aiolis unter besonderer Berücksichtigung sozialer Stratifizierung und der Ausprägung lokaler Identitäten sowie der Methodenentwicklung im Bereich der Funeralarchäologie. DFG-ANR-Förderprogramm in den Geistes- und Sozialwissenschaften“. Kolloquium der 2013 bewilligten sozialwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Projekte. Bonn, 5.–6. Nov. 2015. 
  • M. Mauder, E. Ntoutsi, P. Kröger und G. Grupe. „Data mining for isotopic mapping of bioarchaeological finds in a Central European Alpine passage“. Proceedings of the 27th International Conference on Scientific und Statistical Database Management. San Diego, USA, 29. Juni–1. Juli 2015. 
  • G. McGlynn. „Bioarchaeoligcal Analyses“. ArchaeoWorks3 Tagung. Berlin, 8.–10. Mai 2015. 
  • G. McGlynn. 11. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie: Evolutionary und Modern Challenges to Homo sapiens – an anthropological inquiry. München, 15.–18. Sep. 2015.
  • C. Ottoni, W. Van Neer, B. De Cupere, A. Balasescu, C. Becker, N. Benecke, N. Boivin, H. Buitenhuis, J. Chahoud, N. Manaseryan, H. Monchot, A. Morales, V. Onar, M. Osypinska, J. Peters, M. Prendergast, O. Putelat, N. Spassov, U. Wierer, R. Decorte, T. Grange und E.-M. Geigl. „Ancient DNA from cats – a paleogenetics perspective into past distributions and ancient human mediated translocations of Felis silvestris“. 12th International ASWA Conference. Groningen, Niederlande, 10.–13. Juni 2015. 
  • J. Peters. „The Domestication of Animals as a long-term process. Prehistoric Networks in the Longue durée: Neolithic Innovations and Innovations enabling the Neolithic Revolution“. International Conference. Berlin, 9.–11. Dez. 2015. 
  • J. Peters, F. Neuberger, M. Zimmermann, G. Grupe, H. Buitenhuis und N. Pöllath. „Baselines generated with faunas from 11th-10th millennia cal. BC sites in Anatolia are prerequisite to documenting the transition from hunting to herding caprines“. 12th International ASWA Conference. Groningen, Niederlande, 10.–13. Juni 2015. 
  • N. Pöllath, P. Alibert, J. Niedermayer, M. Renz und J. Peters. „New approaches to separating wild from domestic sheep“. 12th International ASWA Conference. Groningen, Niederlande, 10.–13. Juni 2015. 
  • A. Rott, M. Keller und M. Harbeck. „Von Mehrfachbestattungen und Pest. Neue Forschungen zur Anthropologie im Reihengräberfeld von Altenerding-Klettham. ’Reihengräber – nutzen wir doch die Quellenfülle!’“ 104. Kolloquium der AG Frühgeschichtliche Archäologie des Mannheimer Altertumsvereins von 1859. Mannheim, 17.–20. Feb. 2015. 
  • A. Rott, M. Keller und M. Harbeck. „Das Reihengräberfeld von Altenerding-Klettham. Verwandtschaftliche Beziehungen in Mehrfachbestattungen und Pestnachweis. Erding im ersten Jahrtausend. Neues aus dem altbekannten Reihengräberfeld von Altenerding/ Klettham“. 2. Archäologisches Sommersymposium im Museum Erding. Museum Erding, Erding, 10. Juli 2015. 
  • A. Rott, N. Turner, M. Keller, G. Grupe und M. Harbeck. „Early medieval multiple burials – families united in death? “Evolutionary and modern challenges to Homo sapiens – An anthropological inquiry”“. 11th Meeting of the Society of Anthropology. München, 15.–18. Sep. 2015. 
  • Ö. Saritaş, M. Ozbasaran, J. Peters, H. Buitenhuis und N. Pöllath. „Red Deer and Human: From Palaeolithic to Iron Age in Anatolia“. 12th International ASWA Conference. Groningen, Niederlande, 10.–13. Juni 2015. 
  • A. Schlüter. „An Archaeological Reserve: Sustainable Site Management at Naga“. UNESCO-Konferenz: Safeguarding the Cultural Heritage: Issues, Challenges und Opportunities in the Sudanese Context. Khartoum, Sudan, 29. Nov. 2015. 
  • W.-R. Teegen. „Aigai 2015: Anthropology and Paleopathology“. Workshop „Tumuli of the Aeolis“. Deutsches Archäologisches Institut Istanbul, Türkei, 7. Dez. 2015.
  • W.-R. Teegen, N. Reifarth, U. Drewello und R. Drewello. „Bones and micro remains from Tumulus II and III in Pergamon“. Workshop „Tumuli of the Aeolis“. Deutsches Archäologisches Institut Istanbul, Türkei, 7. Dez. 2015. 
  • S. Trixl. „Cultural change and animal import - a zooarchaeological perspective (Panel: Across the Alps in prehistory. Innovative methods for migration research by stable isotope analysis of cremated skeletal finds)“. 11th Meeting of the Society of Anthropology (Germany). München, 15.–18. Sep. 2015. 
  • S. Trixl, B. Steidl und J. Peters. „The Celtic-Roman transition in the Rhaetian Alps and the Alpine foreland. A zooarchaeological perspective. La transition celtique-romaine dans les Alpes rhétiques et les préalpes – une perspective archéozoologique“. Interdisciplinarité et nouvelles approches dans les recherches sur l’âge du Fer, Rencontres doctorales archéologiques de l’École Européenne de Protohistoire 2015. Bibracte, Frankreich, 28.–30. Apr. 2015. 
  • D. Wildung. „Entre l’Afrique et l’Égypte“. L’art méroitique à Naga (Soudan). Musée des Beaux-Arts d’Orléans, Frankreich, 1. Juni 2015. 
  • D. Wildung. „La porte sud du monde antique: Les fouilles à Naga dans le désert du Soudan“. Louvre. Paris, Frankreich, 12. Okt. 2015. 
  • D. Wildung. „Museums and Exhibitions as Factors of the Protection of Cultural Heritage“. UNESCO-Konferenz: Safeguarding the Cultural Heritage: Issues, Challenges und Opportunities in the Sudanese Context. Khartoum, Sudan, 29. Nov. 2015. 
  • D. Wildung und J. Hamann. „Reconstruction Strictly Forbidden: The Restauration Concept at Naga“. UNESCO-Konferenz: Safeguarding the Cultural Heritage: Issues, Challenges und Opportunities in the Sudanese Context. Khartoum, Sudan, 29. Nov. 2015.

2014

  • I. Baly, K. Debue und H. Obermaier. „Ossobook: Logiciel d’enregistrement, de gestion et de traitement de données archéozoologiques brutes“. Meeting GDR BIOARCHEODAT. Paris, Frankreich, 5. Feb. 2014. 
  • G. Grupe. „Stabile Strontiumisotope aus archäologischen Skelettfunden und Herkunftsanalysen: Potenzial und Grenzen“. Vortragsreihe des Niederbayerischen Archäologiemuseums. Landau a.d. Isar, 14. Feb. 2014. 
  • G. Grupe und G. McGlynn. „Transalpine mobility and culture transfer from the Urnfield Culture into Roman times: Isotopic mapping of a Central European Alpine passage“. 40th International Symposium on Archaeometry. Los Angeles, USA, 19.–23. Mai 2014. 
  • B. Haas-Gebhard und M. Harbeck. „Deformierte Schädel – Spuren weiblicher Mobilität und multikultureller Gemeinschaften am Anfang Europas? Skizze eines Projektes der VW-Stiftung“. Tagung der Arbeitsgruppe Paläoanthropologie und Prähistorische Anthropologie. München, 11. Okt. 2014. 
  • M. Harbeck und S. Codreanu-Windauer. „Neue Untersuchungen an künstlich deformierten Schädeln: Der Fall Burgweinting“. 26. Internationales Symposium „Grundprobleme der frühgeschichtlichen Entwicklung im mittleren Donauraum. Wandel durch Migration? Straubing, 3.–7. Dez. 2014. 
  • M. Harbeck und A. Rott. „Von Mehrfachbestattung und Pest. Neue Forschungen zur Anthropologie im Reihengräberfeld von Altenerding – Klettham“. Archäologisches Sommer-Symposium. Museum Erding, Erding, 19. Juli 2014. 
  • F. Hoffmann. „Aufzählungen, Listen, Kataloge, Tabellen im Alten Ägypten - graphische und inhaltliche Aspekte“. Pharaonen am Main. 50 Jahre Ägyptologie in Würzburg. Würzburg, 4. Juli 2014. 
  • L. Kreiner, T. Riegg, S. Trixl, S. Gruber und F. Eibl. „Der Opfer- oder Festplatz in Eichendorf-Baierl“. Symposium „Opfer- oder Festplätze von der Bronze- zur Latènezeit“. Dingolfing, 27.–28. Feb. 2014.
  • J. Kuckertz. „Amun Temple 200 in Naga: the reconstruction of its relief decoration“. 13th International Conference of Nubian Studies. Université de Neuchâtel, Schweiz, 14. Sep. 2014. 
  • V. Linseele und N. Pöllath. „Faunal Remains from Gala Abu Ahmed, a (Pre)-Napatan Fortress in the Lower Wadi Howar“. 13th International Conference for Nubian Studies. Neuchâtel, Schweiz, 1.–6. Sep. 2014. 
  • J. Lohrer, D. Kaltenthaler, P. Kröger, C. van der Meijden und H. Obermaier. „A Generic Framework for Synchronized Distributed Data Management in Archaeological Related Disciplines“. 10th IEEE International Conference on e-Science. Guarujá, Brasilien, 20. Okt. 2014. 
  • M. Mauder, E. Ntoutsi, G. Grupe und P. Kröger. „Empirically exploring the effect of oxygen on the isotopic mapping of cremated and uncremated bones of a Central European Alpine passage“. 6th International Symposium on Biomolecular Archaeology. Basel, Schweiz, 27.–29. Aug. 2014. 
  • M. Mauder, E. Ntoutsi, P. Kröger und G. Grupe. „A case study in data-driven isotopic landscape analysis: challenges and solutions“. Workshop “Coming of Age? Stable isotopes in archaeology”. Kiel, 6.–8. Nov. 2014. 
  • G. McGlynn. „Isotopic Mapping of a Central European Alpine passage“. International Symposium for Archaeometry. Los Angeles, USA, 19.–23. Mai 2014. 
  • F. Neuberger, M. Balasse, N. Pöllath, G. Grupe und J. Peters. „Anthropogenic influence on the life cycle of early lifestock in Anatolia as evidenced by light stable isotope analyses“. 12th International Conference of Archaeozoology. San Rafael, Mendoza, Argentinien, 22.–27. Sep. 2014. 
  • F. Neuberger, M. Balasse, N. Pöllath, G. Grupe und J. Peters. „Anthropogenic influence on the life cycle of caprines in Pre-Pottery Neolithic Anatolia as evidenced by light stable isotopes“. International Workshop “Coming of Age? Stable Isotopes in archaeology”. Kiel, 6.–8. Nov. 2014. 
  • K. Pasda. „”You just throw the bones out so that the foxes can take them and it is clean and nice”– Bone waste disposal in West Greenland by modern Caribou hunters and in the archaeological context“. 10. Tagung der Gesellschaft für Archäozoologie und Prähistorische Anthropologie (GAPA). Toruń, Polen, 29. Sep. 2014. 
  • P. Paxinos. „Cattle Husbandry in Germany in the aftermath of the Late Medieval Crisis“. 10. Tagung der Gesellschaft für Archäozoologie und Prähistorische Anthropologie (GAPA). Toruń, Polen, 29. Sep. 2014. 
  • J. Peters. „Die allochtone Tierwelt der mittelägyptischen Nekropole von Tuna el-Gebel“. Internationale Konferenz „Tuna el-Gebel – eine ferne Welt“. München, 17. Jan. 2014.
  • J. Peters. „Animals in Early Neolithic SE Anatolia: Subsistence, Ritual, and Symbolism“. Research Seminar. Durham, UK, 19. März 2014. 
  • J. Peters. „Göbekli Tepe and the ‘Faunal Revolution’“. International Symposium “Bridging Continents: Earliest Neolithic Communities across Anatolia. Recent Research, Future Challenges. Commemorating Klaus Schmidt. Nevali, Şanlıurfa, Türkei, 23. Sep. 2014. 
  • N. Pöllath, P. Alibert und J. Peters. „Documenting early domestication of sheep through geometric morphometric approaches and traditional osteometry“. 12th International Conference of Archaeozoology. San Rafael, Mendoza, Argentinien, 25. Sep. 2014. 
  • S. Schoske. „Der Einsatz der digitalen Technik in der Archäologie, Feldforschung und 3D-Rekonstruktion“. 14. Münchner Wissenschaftstage 2014. München, 8. Nov. 2014. 
  • S. Senck, C. Gusenbauer, M. Frelat, G. McGlynn, G. Weber und J. Kastner. „Covariation between shape and bone microstructure in the proximal tibia in humans“. Wels, Austria, 2014. 
  • W.-R. Teegen. „Anthropology and Paleopathology in Pergamon: first results and perspectives“. DFG-ANR-Projekt „NekroPergEol“, Spring Meeting. École Normale Superieur, Paris, Frankreich, 5.–6. Juni 2014. 
  • W.-R. Teegen. „Geschlecht und Alter von behinderten Menschen im paläopathologischen Befund – ein osteobiographischer Ansatz“. “Dis/ability: Archaeology & Anthropology: Finds und Features, Hanse-Wissenschaftskolleg/Creative Unit “Homo debilis”. Delmenhorst, 13. Juni 2014. 
  • W.-R. Teegen. „First results of the 2014 campaign (Anthropology/Paleopathology)“. DFG-ANR-Projekt „NekroPergEol“, Fall Meeting. Deutsches Archäologisches Institut Istanbul, Türkei, 1. Nov. 2014. 
  • S. Trixl. „Latènezeitliche Tierniederlegungen in Süd- und Westdeutschland“. Kolloquium der Fachschaft für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie und Provinzialrömische Archäologie der LMU München. München, 12. Apr. 2014. 
  • S. Trixl, B. Steidl und J. Peters. „Animal husbandry in Roman Rhaetia during the 1st century AD. Husbandry in the Western Roman Empire: a zooarchaeological perspective“. First Meeting of the ICAZ Roman Period Working Group. Sheffield, UK, 10.–22. Nov. 2014. 
  • D. Wildung. „In the middle of the desert – The Naga Museum“. Comité international pour l’égyptologie 2014. Kopenhagen, Dänemark, 27. Aug. 2014. 
  • D. Wildung. „About the autonomy of the arts of the ancient Sudan“. 13th International Conference of Nubian Studies. Université de Neuchâtel, Schweiz, 6. Sep. 2014.

2013

  • S. Anders, S. Holley, G. Grupe und M. Graw. „Thermographical detection of forearm vein patterns for identification“. 10. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie e.V. „Biological Anthropology: Prospects und Perspecives“. Bozen, Italien, 2.–6. Sep. 2013.
  • A. Grigat und G. Grupe. „The St. Pankratius Churchyard in Altdorf/Düren – results of the morphological and archaeometric investigations of an 18th – 20th century rural population“. 10. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie e.V. „Biological Anthropology: Prospects und Perspecives“. Bozen, Italien, 2.–6. Sep. 2013.
  • G. Grupe und M. Harbeck. „Isotopen- und DNA-Analyse aus Skelettfunden: Erkenntnisgewinn oder Modeerscheinung?“ 23. Treffen der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft Ostbayern/West- und Südböhmen/Österreich. Kostenz, 19.–22. Juni 2013.
  • G. Grupe, M. Harbeck und A. Rott. „Small burial sites on the early Baiuvarian territory: Representative of social elites?“ 19th Annual Meeting of the European Association of Archaeologists. Pilsen, Tschechische Republik, 4.–8. Sep. 2013.
  • K. von Heyking, M. Harbeck, G. McGlynn und G. Grupe. „Study results from the medieval poorhouse cemetery at Minoritenweg, in Regensburg“. Bozen, Italien, 2.–6. Sep. 2013.
  • F. Hoffmann. „Königinnen in ägyptischen Quellen der römischen Zeit“. Königinnen in Ägypten. Berlin, 19. Jan. 2013. 
  • F. Hoffmann. „Bau dir eine Sonnenuhr! Und: 1500 Jahre Abhandlungen und Kommentare zu Sonne, Mond und Sternen – Ausgewählte ägyptische Texte zur Astronomie. Writings of Early Scholars“. Internationaler Workshop zur Erstellung eines Methodenhandbuches zur Übersetzung vormoderner wissenschaftlicher Texte (Ägypten, Mesopotamien, griechisch-römische Antike). Mainz, 16.–18. Mai 2013. 
  • F. Hoffmann. „Kampf gegen Krankheitsdämonen: Der Athener magische Papyrus“. 33. Treffen des Arbeitskreises Alte Medizin. Mainz, 6.–7. Juli 2013. 
  • F. Hoffmann. „Der Athener magische Papyrus“. Ständige Ägyptologenkonferenz. Heidelberg, 12.–14. Juli 2013.
  • N. Hoke, A. Rott, M. Kaliwoda, R. Hochleitner, A. Reul, A. Beck, K. T. Fehr, G. Grupe und M. Harbeck. „Cemetery Munich West: Early diagenetic alterations of the organic and inorganic bone matrix after short inhumation times“. 10. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie e. V. „Biological Anthropology: Prospects und Perspecives“. Bozen, Italien, 2.–6. Sep. 2013. 
  • N. Hoke, A. Rott, M. Kaliwoda, R. Hochleitner, A. Reul, A. Beck, K. T. Fehr, G. Grupe und M. Harbeck. „Cemetery Munich West: Early diagenetic alterations of the organic and inorganic bone matrix after short inhumation times“. 7th Bone Diagenesis Meeting. Lyon, Frankreich, 12.–25. Okt. 2013.
  • A. Lang. „Brandopferplätze - archäologische Zeugnisse prähistorischer Religiosität in den Alpen.“ Museum Landau. 25. Jan. 2013.
  • C. Metzner-Nebelsick. „Ein funeraler Kultbau der späten Bronzezeit aus Lăpuş, Nordwestrumänien und sein kultureller Kontext“. Colloquium Praehistoricum. Universität Frankfurt a. M., 5. Feb. 2013. 
  • C. Metzner-Nebelsick, K. Kröning und S. Reuss. „Neues zur Urnenfelderzeit in Grünwald: Ein Projekt zur Aufarbeitung der Vorgeschichte in der Gemeinde Grünwald, Lkr. München“. Jahrestagung der Gesellschaft für Archäologie in Bayern. Erding, 25. Okt. 2013.
  • J. Peters. „Die frühkaiserzeitliche Tierwelt des Auerbergs“. Öffentliches Kolloquium 2000 Jahre danach: Der Auerberg und der Beginn der römischen Besiedlung in Südbayern. Bernbeuren, 13. Apr. 2013. 
  • J. Peters. „Domestikation am Beginn des Neolithikums in Anatolien“. Internationales Symposium METAL VII. Deutsches Bergbaumuseum, Bochum, 28.–30. Nov. 2013. 
  • N. Pöllath. „Von Auerhähnen und Auerochsen, von Hühnern und Kühen – Archäozoologie in Ostbayern“. 23. Treffen der Archäologischen Arbeitsgemeinschaft Ostbayern/West- und Südböhmen/Österreich. Kostenz, 19.–22. Juni 2013.
  • J. Propstmeier, G. Grupe, O. Nehlich, M. P. Richards, G. Müldner und W.-R. Teegen. „Diet in Roman Pergamon using stable isotopes (C, N, S), osteo-archaeological and historical data. – Preliminary results“. Internationale Tagung “Life, death in ancient society. Asia Minor in the Hellenistic, Roman, und Byzantine Times.” Frederikstad, Norwegen, 7.–11. Okt. 2013.
  • A. Rott, A. Wisnowsky, R. Schleuder und M. Harbeck. „Möglichkeiten und Grenzen molekularer Verwandtschaftsanalysen am Beispiel frühmittelalterlicher Bestattungsplätze“. Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e. V., Jahrestagung 2013: Archäologie und Paläogenetik. Erlangen, 9.–12. Mai 2013.
  • H. Schwarzberg. „Frühe Bauern zwischen zwei Welten. Ausgrabungen in der neolithischen Siedlung Aşağı Pınar bei Kırklareli (Ostthrakien)“. Eingeladener Vortrag am Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichte. Universität Regensburg, 22. Jan. 2013. 
  • H. Schwarzberg. „Water into Wine? Carrying Vessels in the European Neolithic and Chalcolithic“. 19th EAA Annual Meeting. Pilsen, Tschechien, 2.–8. Sep. 2013. 
  • H. Schwarzberg und V. Becker. „Bodies of Clay. On Prehistoric Humanized Pottery“. 19th EAA Annual Meeting. Pilsen, Tschechien, 2.–8. Sep. 2013. 
  • H. Schwarzberg und V. Becker. „Bodies of Clay. On Prehistoric Humanized Pottery“. Ganztägige Session im Rahmen des 19th EAA Annual Meeting. Pilsen, Tschechien, 2.–8. Sep. 2013.
  • L. Seifert. „Besonderheiten der Arbeit mit aDNA am Beispiel meiner Dissertation“. Vorstellung des Promotions-Projekts beim Institutsseminar des Kooperationspartners, Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr. München.
  • L. Seifert. „Die Pest aus dem Zahn: Nachweis von Yersinia pestis in historischem Skelettmaterial seit dem 6. Jahrhundert“. Institutsseminar des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr. München, 13. Juni 2013.
  • L. Seifert, J. M. Riehm, S. Hänsch, I. Wiechmann, G. Grupe, D. Wagner, B. Bramanti, H. C. Scholz und M. Harbeck. „Das Rätsel der Justinianischen Pest: Nachweis von Yersinia pestis in Individuen aus Aschheim“. Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e.V., Jahrestagung 2013: Archäologie und Paläogenetik. Erlangen, 9.–12. Mai 2013. 
  • L. Seifert, J. M. Riehm, S. Hänsch, I. Wiechmann, G. Grupe, D. Wagner, B. Bramanti, H. C. Scholz und M. Harbeck. „The murder is out: Yersinia pestis caused the Plague of Justinian“. 10. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie e. V. „Biological Anthropology: Prospects und Perspecives“. Bozen, Italien, 2.–6. Sep. 2013.
  • C. Sommer. „The ’urban’ context of baths in military vici in southern Germany“. Thermen im Kontext – Das römische Bad in der Stadt und im Alltag. Luxemburg, 22. Feb. 2013. 
  • C. Sommer. „Fragen zur Funktion des Auerberg in (der Provinz) Raetien. Oder: Hat der Auerberg sein Geheimnis gelüftet? 2000 Jahre danach“. Der Auerberg und der Beginn der römischen Besiedelung in Südbayern. Bernbeuren, 13. Apr. 2013. 
  • C. Sommer. „News about the „Great Wall“ of Germany. Research on the appearance, development and function of the Raetian Limes“. Peking Universität, Volksrepublik China, 30. Apr. 2013. 
  • C. Sommer. „Das Ende des Raetischen Limes – Denkmalpflege, Archäologie und Geschichte im UNESCO-Welterbe ’Grenzen des Römischen Reichs’“. Antrittsvorlesung. Bamberg, 4. Juni 2013. 
  • C. Sommer. „Bezahlte Freunde? – Gallienus, Postumus und die Germanen in Süddeutschland“. 7. Limeskolloquium der Deutschen Limeskommission. Aalen, 25. Sep. 2013.
  • B. Steidl. „Romanisierung oder Resistenz? Die Lokalbevölkerung des raetischen Alpenvorlandes im 1. Jahrhundert“. Kolloquium „2000 Jahr danach – Der Auerberg und der Beginn der römischen Besiedelung in Südbayern“. Bernbeuren, 13. Apr. 2013.
  • W.-R. Teegen. „Tierquälerei – oder ...? Gewalt gegen Haustiere im archäologischen Befund. Gewalt und Gesellschaft“. Internationale Tagung “Dimensionen der Gewalt in ur- und frühgeschichtlicher Zeit”. Julius-Maximilians-Universität, Würzburg, 14. März 2013. 
  • W.-R. Teegen. „Pergamon – Kyme – Priene: Health and disease from the Roman to the late Byzantine period in different locations of Asia Minor“. Internationale Tagung “Life, death in ancient society. Asia Minor in the Hellenistic, Roman, und Byzantine Times.” Frederikstad, Norwegen, 7.–11. Okt. 2013.
  • D. Wycisk und G. Grupe. „Determining the origin of Imperial domestic animals from Ickern, Castrop-Rauxel – Quantification using 87Sr/86Sr isotope ratios“. 10. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie e. V. „Biological Anthropology: Prospects und Perspecives“. Bozen, Italien, 2.–6. Sep. 2013.

2012

  • S. Belharte. „The Ecological Life of Things: Collections in Environmental Perspective“. Jahrestreffen der Pacific Arts Association Europe (PAAE). Museum für Völkerkunde München, 28.– 30. Juni 2012.
  • G. Grupe. „Palaeoecosystems unravelled by stable isotopes in archaeological skeletal finds and mixing models“. Kolloquium im Rahmen von Life Science Munich. München, Juli 2012. 
  • G. Grupe. „Was verraten stabile Isotope in archäologischen Skelettfunden“. Kolloquium des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf. Schleswig, 9. Okt. 2012. 
  • G. Grupe. „δ13C und δ15N aus Kollagen: Applikation von Mischungsmodellen“. Tagung der AG „Paläoanthropologie und Prähistorische Anthropologie“ der Gesellschaft für Anthropologie e. V. Tübingen, 2.–3. Nov. 2012. 
  • G. Grupe. „Stable isotopes in archaeological skeletal finds. Rise and fall of the medieval trade centres Haithabu and Schleswig“. Kolloquium des GeoBioCenters der LMU. München, Dez. 2012.
  • G. Grupe und G. McGlynn. „Die Betroffenen – Spuren von Gewalt an archäologischen Skelettfunden“. Sommerakademie des Zentrums für Mittelalter- und Renaissancestudien der LMU. München, 3.–7. Sep. 2012. 
  • M. Harbeck. „Skelette erzählen – die Möglichkeiten der Anthropologie“. Vortrag auf Einladung des Archäologischen Vereins Freising. Freising, 24. Apr. 2012. 
  • M. Harbeck und K. von Heyking. „Möglichkeiten/Methoden der Anthropologie“. Eingeladener Vortrag und Seminarteil auf der Dienstbesprechung und Fortbildung der Grabungstechniker des Landesamtes für Denkmalpflege Bayern. 7.–8. Nov. 2012. 
  • M. Harbeck, K. von Heyking, R. Schleuder und G. Grupe. „Zur Ernährung menschlicher Bevölkerungen im Gebiet der ehemaligen Provinz Raetia Secunda in Spätantike und Frühmittelalter anhand stabiler Isotopendaten“. 81. Verbandstagung des West- und Süddeutschen Verbandes für Altertumsforschung e. V. Friedrichshafen, 29. Mai–2. Juni 2012.
  • F. Hoffmann. „Ägyptische Schriftsysteme“. Modi scribendi circum Mare Mediterraneum. Schriftsysteme rund ums Mittelmeer. Jena, 8.–9. Mai 2012. 
  • F. Hoffmann. „Der internationale Kontext der demotischen Literatur“. Sesostris – Scheschonq – Sesonchosis. Ein internationaler Held und sein Nachwirken. München, 14.–16. Sep. 2012.
  • F. Hoffmann. „Ägyptische Quellen der griechisch-römischen Zeit – ein Überblick“. 14. Gesamtösterreichischer Althistorikertag und 2. Österreichischer Papyrologentag. Klagenfurt, Österreich, 16.–18. Nov. 2012. 
  • F. Hoffmann. „Ägyptische Statuenbezeichnungen in drei Jahrtausenden“. Das „Altägyptische Wörterbuch“ und die Lexikographie der Ägyptisch-Koptischen Sprache. Leipzig, 29.–30. Nov. 2012.
  • A. Lang. „Brandopferplätze - archäologische Zeugnisse prähistorischer Religiosität in den Alpen“. Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Köln. 6. Juli 2012. 
  • A. Lang. „Kunst und Kunsthandwerk in der Welt der Kelten“. Vortrag im Rahmen des Seniorenstudiums, LMU. München, 17. Juli 2012.
  • C. van der Meijden. „Die archäozoologische Datenbank OssoBook“. DFG-Rundgespräch. Mainz, 25.–26. Apr. 2012.
  • C. van der Meijden. „OssoBook - eine Datenbank für Archäozoologie“. 9. Tagung der Gesellschaft für Archäozoologie und Prähistorische Anthropologie e.V. (GAPA). Wien, Österreich, 17.–20. Sep. 2012. 
  • C. van der Meijden. „The Internet of Databases—Generalizing the Archaeo Informatics Approach“. Microsoft eScience Workshop 2012. Chicago, Illinois, USA, 8.–9. Okt. 2012. 
  • C. van der Meijden. „OSSOBOOK - Spicing archaeo related sciences with archaeo-informatics“. CAA-NL/DE Joint Chapter Meeting 2012. Groningen, Niederlande, 30. Nov. 2012. 
  • C. Metzner-Nebelsick. „Ausgrabungen in Lăpuş – ein spätbronzezeitlicher Kultbau und sein Kontext“. Internationale Tagung: 100 Jahre nach Hubert Schmidt – Deutsch-Rumänische Kooperationen in der Archäologie. Iaşi, Rumänien, 12.–13. Juni 2012. 
  • C. Metzner-Nebelsick. „Ein spätbronzezeitlicher Kultbau aus Lăpuş in Nordwestsiebenbürgen, Rumänien, und sein kultureller Kontext“. Institut für Archäologien. Universität Innsbruck, Österreich, 13. Nov. 2012.
  • K. Pasda. „Rentierjagd und Rentiernutzung in Grönland: Varianten in Vergangenheit und Gegenwart“. 9. Tagung der Gesellschaft für Archäozoologie und Prähistorische Anthropologie e. V. (GAPA). Wien, Österreich, 18.–20. Sep. 2012.
  • A. Rott, M. Vohberger, J. Peters, C. von Carnap-Bornheim, F. Söllner und G. Grupe. „Migration in der mittelalterlichen Fernhandelssiedlung Schleswig nachgewiesen anhand stabiler Strontium- und Sauerstoffisotope“. Fachschaftskolloquium der Fachschaft für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie und Provinzialrömische Archäologie. LMU München, 21.–22. Apr. 2012.
  • H. Schwarzberg. „A Common Thread? Kulturkontakte und Kommunikation anhand keramischer Sonderformen des mittel- und südosteuropäischen Neolithikums“. Sitzung „Kulturkontakt und Kommunikation“ der AG Neolithikum. Brandenburg, 16.–17. Apr. 2012.
  • L. Seifert. „Molekulargenetische Applikationen in der Paläoepidemiologie am Beispiel Tuberkulose“. Vortrag anlässlich der Verleihung des Rudolf-Virchow-Förderpreises. Berlin, 6. Feb. 2012.
  • C. Sommer. „Abbau und Denkmalschutz - Rahmen und Praxis. Oder: Ressourcen aus der Vergangenheit“. 12. Rohstoffkolloquium der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Bergbau- und Mineralgewinnungsbetriebe e. V. Iphofen, 12. Juli 2012. 
  • C. Sommer. „Neues zum alten Limes - Forschungen zum Aussehen, der Entwicklung und der Funktion des Raetischen Limes“. Universität Trier, 17. Juli 2012. 
  • C. Sommer. „Out of Africa? – A line of the eastern Raetian Limes in the middle of the 3rd century and legio III Augusta“. XXII. Internationaler Limeskongress. Ruse, Bulgarien, 10. Sep. 2012. 
  • C. Sommer. „Frontiers of the Roman Empire – Creating, Running and Expanding a UNESCO- World Heritage Site“. Frontiers of the Roman Empire – The Limes Forum Internationales Kolloquium. Cluj, Rumänien, 28. Nov. 2012. 
  • C. Sommer. „Transalpine Mobilität und Kulturtransfer. Gontia als „Melting pot“? Die Zusammensetzung der militärzeitlichen römischen Bevölkerung Günzburgs im Spiegel der Gräber. Ein Modell für Raetien“. Stadtrat Günzburg, 10. Dez. 2012.
  • B. Steidl. „Bedaium – Seebruck“. Colloquium Iuvavum. Salzburg Museum, Österreich, 17. März 2012.
  • B. Steidl. „Feuer am Limes – Schicksalsjahre in Germania superior unter Kaiser Severus Alexander 233-235 n. Chr.“ Eduard-Anthes-Kolloquium anlässlich der Verleihung des Eduard-Anthes-Preises. Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden, 17. Aug. 2012.
  • W.-R. Teegen. „A dog in a human multiple burial from Roman Pergamon – discussion of a recent discovery in the light of the archaeozoological, artistic and epigraphic evidence“. Internationale Tagung “Rencontres autour de l’animal en contexte funéraire”. Saint-Germain-en-Laye, Musée National d’Archéologie, Frankreich, 30.–31. März 
  • R. Thomas und K. Pasda. „Organisation des Round Table: Famine, Murrain, and Plague: The 14th Century in Bioarchaeological Perspective“. Tagung der European Association of Archaeologists (EAA). Helsinki, Finnland, 29. Aug.–1. Sep. 2012. 
  • R. Thomas, K. Pasda und P. Paxinos. „Plague and ‘improvements’ in animal husbandry: a trans-European perspective“. Tagung der European Association of Archaeologists (EAA). Helsinki, Finnland, 29. Aug.–1. Sep. 2012. 
  • S. Trixl, E. Nikulina und U. Schmölcke. „Brunnen, Schächte, Teilskelette: Die Interpretation des kaiserzeitlichen Fundplatzes Frienstedt (Thüringen) auf Basis archäozoologischer und archäogenetischer Daten“. 9. Tagung der Gesellschaft für Archäozoologie und Prähistorische Anthropologie. Wien, Österreich, 18.–20. Sep. 2012. 
  • S. Trixl, E. Nikulina und U. Schmölcke. „Brunnen, Schächte, Teilskelette: Die Interpretation des kaiserzeitlichen Fundplatzes Frienstedt (Thüringen) auf Basis archäozoologischer und archäogenetischer Daten“. Schleswig, 11. Dez. 2012. 
  • M. Vohberger und A. Rott. „Du bist, wo du isst. Der Einfluss der Ernährung auf die 87Sr/86Sr-Isotopie“. APPA Workshop. Tübingen, 3.–4. Nov. 2012. 2012.

2011

  • S. Belharte. „Cultures of Migration – a case study from far northwest Papua New Guinea“. Environmental Change und Migration in Historical Perspective. Rachel Carson Center, LMU München, 4.–6. Aug. 2011.
  • F. Hoffmann. „Ägyptische medizinische Texte aus dem Fajum“. Das Fayum in Hellenismus und Kaiserzeit, 04.–07.05.2011. Bronnbach, 4.–7. Mai 2011. 
  • F. Hoffmann. „Die spätägyptische Medizin zwischen internationaler und lokaler Elite“. Lokale Eliten zur römischen Kaiserzeit. Erlangen, 10.–12. Juni 2011. 
  • F. Hoffmann. „Relative Drogenquantitierungen mit dnf im Wiener medizinischen Papyrus (P. Wien D 6257)“. Eleventh International Congress of Demotic Studies. Oxford, Großbritannien, 30. Aug.–3. Sep. 2011. 
  • F. Hoffmann. „Egyptian Medicine. Frontiers of Knowledge“. Health, Environment und the History of Science. Heidelberg, 5.–7. Okt. 2011. 
  • F. Hoffmann. „The Gynaecological Recipes of the Egyptian Papyrus Vienna D 6257“. Childbirth und Women’s Health in Pre-Modern Societies. Heidelberg, 4.–5. Nov. 2011. 
  • F. Hoffmann. „Die Demotische Wortliste – virtuell erweitert“. Perspektiven einer corpusbasierten historischen Linguistik und Philologie. Berlin, 12.–13. Dez. 2011.
  • K. Pasda. „Trail Creek caves 2 and 9 revisited - Caribou hunting or carnivore use of two Late Pleistocene and Holocene caves in Alaska“. International Meeting on Taphonomy und Fossilization (TAPHOS). Tübingen, Sep. 2011.

2010

  • H.-P. Kriegel, P. Kröger und C. van der Meijden. „Experiences and Visions in Archaeo-Informatics“. Microsoft E-Science Workshop. Berkeley, CA, 2010. 
  • H.-P. Kriegel, P. Kröger, C. van der Meijden, H. Obermaier, J. Peters und M. Renz. „Towards Archaeo-Informatics: Scientific Data Management for Archaeobiology“. 22nd International Conference on Scientific und Statistical Database Management (SSDBM). Heidelberg, 30. Juni–2. Juli 2010.

2009

  • P. Kröger, H.-P. Kriegel, H. Obermaier, J. Peters, M. Renz und C. van der Meijden. „OSSOBOOK: Database and Knowledge Management Techniques for Archaeozoology“. 18th ACM International Conference on Information und Knowledge Management (CIKM). Hong Kong, China, 2.–6. Nov. 2009.
Logo ABC